Primera División

Die höchste Fussballliga Spaniens ist die Primera División. Umgangssprachlich wird sie auch „La Liga“ genannt. Sie existiert seit 1928. Seit damals ist viel geschehen und nichts ist mehr so wie es einmal war. So wurde auch der Name der Liga 2008 in „Liga BBVA“ umgetauft, da die BBVA der neue Hauptsponsor der Liga ist. Auch sonst hat sich einiges verändert in der zweitbesten Liga Europas.

Die Geschichte der Liga

Als im Jahr 1928 die Primera División gegründet wurde, gab es bereits ein Fussballevent in Spanien, die Copa del Rey. Heute ist die Copa del Rey der Pokalwettbewerb bei den Männern. Ende der 20iger Jahre wollte Spanien aber mehr als nur ein Pokalwettbewerb und deshalb wurde die Liga gegründet. Ursprünglich bestand die höchste spanische Liga aus zehn Teams, den Gründungsmitgliedern. Die Gründungsmitglieder kamen aus vier verschiedenen Teilen Spaniens. Aus dem Baskenland, aus Kastilien, aus Katalonien und aus Kantabrien.
Das größte Hindernis zu dieser Zeit war das Reisen zu den Auswärtsspielen. Je nach Gegner musste ein Team bis zu vier Tagen reisen. Mit den Jahren wurde das Reisen jedoch immer einfacher und schneller und so wurden die Teams aufgestockt. 1934 kamen zwei Teams dazu und sieben Jahre später folgten gleich nochmals zwei. So waren es 1941 14 Teams, welche um den Meistertitel kämpften. Dabei sollte es vorerst auch bleiben. Nachdem 1936 der dreijährige Bürgerkrieg ausbrach und anschliessend der Zweite Weltkrieg folgte, herrschte viel Chaos und der Spielbetrieb wurde 1936 bis 1939 unterbrochen.
Erst 1950 kamen zwei neue Mannschaften dazu und über zwanzig Jahre später folgten die Teams 17 und 18. Heute spielen in der Liga BBVA 20 Mannschaften.

Bekanntes und Neues in der Liga

In jeder Fussballliga der Welt (die USA sei hier einmal ausgenommen) gibt es neben dem Meister auch die Absteiger. In Spanien steigen drei Teams in die Secunda División ab und drei steigen auf.
Anders als in den meisten Ligen der Welt entscheidet in Spanien bei Punktegleichheit nicht das Torverhältnis, sondern die Direktbegegnungen. Auch startet die Saison erst Ende August, Anfang September, dies wegen der Hitze die in Spanien im Sommer herrscht.
Obwohl der FC Barcelona das erste Meisterteam Spaniens ist, ist der Erzrivale Real Madrid der Rekordmeister. Dies vor allem dank den 60er und 70iger Jahren, in denen Real Madrid nicht weniger als 13 Meistertitel gewann, Barcelona nur gerade einen.

Du möchtest Spanisch lernen? Mache einen Sprachaufenthalt mit Yalea Sprachreisen und besuche währenddessen Spiele der Primera División!

Kommentarfunktion ist abgeschaltet.

Archive