Vor Duell gegen Barca: Gijon-Trainer setzt auf Motivation

1. Oktober 2011
Von
Diese Seite teilen:

Wenn man sich die Spielserie von Sporting Gijon ansieht, dann verfällt man sicherlich nicht gerade in Verzückung. Ein Punkt aus den letzten fünf Spielen ist wohl mehr als schmählich. Das findet auch der Trainer des Teams, Manolo Preciado. Es ist viel daran gelegen, eine „Schmach von Gijon“, wenn auch in etwas anderen Zusammenhängen, zu verhindern. Doch ausgerechnet jetzt geht es gegen den FC Barcelona. Wer das Champions-League-Spiel der Spieler von Pep Guardiola gesehen hat, der weiß, welch enorme Aufgabe auf die Spieler von Sporting Gijon zukommen wird. BATE Borisow spielt mit Gijon etwa auf einer Wellenlänge, umso schlimmer die Vorahnungen.

Preciado seinerseits allerdings greift zu einem altbewährten Mittel, welches die spielerische Unterlegenheit dennoch in ein positives Spielresultat ummünzen könnte. Seinen Spielern möchte er noch mehr Spaß auf das Spiel machen, damit man top-motiviert in die Partie einsteigen kann. Dazu hält Preciado seinen Kickern vor Augen, dass sie teils zum ersten Mal gegen die Top-Stars des internationalen Fußballs spielen dürfen. Darüber hinaus kann man auch auf ein Fortsetzen der Barca-Serie hoffen. Demnach haben die Spieler in dieser Saison immer nach ihren Glanzspielen, welche mit vielen Toren Unterschied gewonnen wurden, gegen einen vermeintlichen Außenseiter nur 2:2 gespielt. So abwegig es auch klingen mag, den Gijon-Spielern gibt es Kraft und Mut.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive