Jurado zurück zu Atletico Madrid?

4. Juni 2012
Von
Diese Seite teilen:

Nach dem türkischen Mittelfeldass Emre könnte nun auch der Schalker Jurado die Mannschaft von Atletico Madrid verstärken. Der wechselwillige Spielmacher aus Gelsenkirchen scheint nach dem Abgang von Diego noch einmal verstärkt auf der Liste von Atletico Madrid zu stehen. Dort wiederum will man sich noch einmal kräftig verstärken, um in der nächsten Saison auch in der Primera Division über den 5. Rang hinauszukommen.

Angeblich hat der Europa League-Sieger für Jose Manuel Jurado fünf Millionen Euro Ablösesumme geboten. Erst 2010 war Jurado von Atletico Madrid nach Gelsenkirchen gewechselt, kostete damals aber geschätzte 13 Millionen Euro. In der letzten Zeit scheint Jurado auf Schalke eher unglücklich. Viele Streitereien um die Rolle des 25-Jährigen machten ihn in der letzten Saison zu einem kleinen Problemfall. Insgesamt stand Jurado bei den Schalkern nur für 18 Partien auf dem Spielfeld.

Horst Heldt, Sportdirektor bei Schalke 04, verweigert aber einen Transfer zu geringen Konditionen. Man werde Jurado nicht verschleudern, andere Teams sollen nicht denken, sie könnten mit Jurado ein billiges Geschäft machen. Dafür habe Jurado eindeutig zu viel Qualität. Fünf Millionen Euro sollen den Schalkern zu wenig sein. Der wechselwillige Jurado habe aber angeblich einen Gehaltsverzicht angeboten.

Welchen Stand Jurado im neuen Team von Atletico Madrid dann hätte, ist nicht abzusehen. Zwar geht der bisherige Spielmacher Diego nach guten Leistungen wieder nach Wolfsburg, der Transfer vom Türken Emre könnte aber mit Jurado für neuen Zwist sorgen. Beide Spieler können als Spielmacher herhalten, für beide könnte im Atletico-Team kein Stammplatz bereitstehen.

Tags: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive